Sie möchten Ihre Conversionrate steigern?

Quelle: http://www.freepik.com/free-vector/market-online-concept_795164.htm


Download Whitepaper:

Sichern Sie sich zusätzlich zu den unten genannten Tipps jetzt das Whitepaper von Wirecard CEE zum Thema „Optimierung eines Bezahlprozesses“: https://www.wirecard.at/optimierung/  

#1: Ihre Startseite
Betrachten Sie Ihre Startseite wie ein stationäres Geschäft. Betritt man beispielsweise einen Supermarkt oder etwa eine Boutique möchte man zuvor wissen, wie man dort bezahlen kann. Daher sind im stationären Handel oftmals Kreditkartenlogos oder Logos alternativer Zahlungsverfahren (Beispiel: Wallets, Mobile Payment) auf dem Schaufenster zu finden.
Genau so sollten Sie auch Ihre Online-Startseite betrachten. Zeigen Sie Ihrem Kunden bereits auf der Startseite, welche Möglichkeiten er hat, um in Ihrem Shop bezahlen zu können. Empfehlenswert ist hier die Platzierung der Zahlungsmittellogos im oberen Bereich der Startseite.

#2: Die angebotenen Zahlungsmittel / Versandinformationen

Im Idealfall bieten Sie auf einer eigenen Unterseite detaillierte zu den von Ihnen angeboten Zahlungsmitteln wie auch Informationen zum Versand. Beispiel: Versanddauer, Versandkosten, etc.

#3: Informationen zum Produkt
Onlineshopper informieren sich gerne ausführlich über Produkte bevor Sie wirklich kaufen. Daher ist es optimal, alle notwendigen Produktspezifikationen bereit zu stellen. Das Produkt soll für den Käufer so transparent wie möglich sein. Produktbilder sind mittlerweile ein Muss.

#4: Der Bestellprozess
Der gesamte Bestellprozess muss klar und logisch für den Kunden gegliedert sein. Die notwendigen Schritte können beispielsweise durch eine Fortschrittsanzeige (Schritt 1 – Schritt 2 – Schritt 3) dargestellt werden. Ebenso sollten Pflichtfelder in Formularen klar gekennzeichnet sein. 

#5: Der Bezahlprozess
Der Checkout-Prozess muss ebenfalls transparent dargestellt sein, damit der Kunde sich auch in dieser Phase der Bestellung wohl fühlt. Hier ist es essentiell, dass das Angebot an Zahlungsmitteln zur Ihrer Zielgruppe passt. Durch Anbringung der Zahlungsmittellogos auf der Bezahlseite hat der Kunde alle Optionen sofort im Blick.

#6: Ist Ihr Onlineshop für mobile Geräte geeignet?
Mehr als die Hälfte der Suchanfragen erfolgt bereits über ein mobiles Endgerät. Ihre Website sowie Ihr Onlineshop sollten daher unbedingt mobil optimiert sein, sodass alle Ihre Seiten auf dem Smartphone bestens dargestellt werden.

#7: Gütesiegel – schaffen Sie Vertrauen!

Gütesiegel stehen für vertrauenswürdiges Online-Shopping. Findet der Shopper auf Ihrer Seite beispielsweise das Österreichische E-Commerce-Gütezeichen, so weiß er sofort, dass hier auf jeden Fall bedenkenlos eingekauft werden kann. Das Gütezeichen gibt darüber Auskunft, dass der Bestellvorgang transparent ist, alle nötigen Informationen hinsichtlich Kosten, Lieferung, etc. angeführt und die persönlichen Daten geschützt werden.

Weitere wertvolle und ausführliche Tipps dazu finden Sie im Whitepaper von Wirecard CEE. Wirecard CEE ist seit 2000 als Payment Service Provider tätig und gibt das Know-how tagtäglich mit einer Selbstverständlichkeit an Onlinehändler weiter.

Kontakt Wirecard CEE:
www.wirecard.at/kontakt

Über den Autor/die Autorin

nach oben