ENTZUG DES GÜTEZEICHENS

Die Vergabestelle hat das Recht, bei Verstoß gegen diese Richtlinien, die Führung des Gütezeichens jederzeit zu untersagen.

Der Nutzer des Gütezeichens verpflichtet sich, das Gütezeichen bei Untersagung bzw. nach Verstreichen der Gültigkeitsdauer unverzüglich zu entfernen. Bei Zuwiderhandeln kann eine Vertragsstrafe von bis zu EUR 1000,- pro Tag des Zuwiderhandelns verlangt werden. Der Entzug des Gütezeichens wird unter Nennung des Namens des Nutzers des Gütezeichens veröffentlicht.

nach oben